Fußball – “So einen brauchst du”: Choupo-Moting ist Kameruns Hoffnung – Sport

DOHA (AP) – Die Rückkehr von Eric Maxim Choupou Moeting in die kamerunische Fußballnationalmannschaft auf Geheiß des Präsidenten ist eine Legende.

Aber es gibt definitiv einen Zusammenhang. Denn Ex-Bundestrainer Toni Conseco ließ den Stürmer des FC Bayern München im Februar fallen. Conceiçao Choupo-Moting kam bei der Niederlage im Halbfinale des Afrikanischen Nationen-Pokals gegen Ägypten nicht zum Einsatz, nachdem er das Spiel um Platz drei boykottiert und aus der Nationalmannschaft zurückgetreten war. Daraufhin ordnete Präsident Paul Biya die Entlassung des Trainers an. Unter Nachfolger Rigobert Song, eingesetzt von Verbandspräsident Samuel Eto’o, kehrte Chaupo-Moting in die Nationalmannschaft zurück. Die größte Hoffnung nach München liegt in der WM.

Schaeffer lobt die Entwicklung des Choupo-Moting

„Man muss sagen, dass es ein Glück für Kamerun war, dass Robert Lewandowski den FC Bayern verlassen hat“, sagte Winfried Schäfer, Kameruns Nationaltrainer von 2001 bis 2004, der Deutschen Presse-Agentur über den ehemaligen Lewandowski-Backup, der sich zuletzt zum Torjäger gemausert hat. : „Es war unglaublich, wie der Junge das letzte Mal gespielt hat. So einen Stürmer braucht man.“

Auch Lesen :  Fußball - Messi rettet Argentinien: Sieg gegen Mexiko - Sport

Volker Finke, der von 2013 bis 2015 die „Irresistible Lions“ trainierte und in dieser Zeit Chaupo-Motting trainierte, glaubt, dass der Stürmer vor dem WM-Auftakt Kameruns am Donnerstag um 11 Uhr gegen die Schweiz (Magenta TV) eine prominentere Rolle spielen wird. „Seine große Stärke ist, dass er in der Kabine jemand Gutes für die Mannschaft ist“, sagte der langjährige Trainer des SC Freiburg der dpa. Bundestrainer Song, der einst Finkes Assistent war, und Präsident Eto’o “werden ihn auf jeden Fall in eine Führungsrolle drängen und sagen: Du übernimmst ein bisschen die Kabine.”

Auch Lesen :  Bahn - Nach Güterzugunfall: Gas wird aus Waggons abgepumpt - Wirtschaft

In einem ausgeglichenen Kader sei Choupo-Motting derzeit “der einzige über die Grenzen hinaus bekannte” erfolgreiche Stürmer des FC Bayern, sagte der langjährige Karlsruher Sheppard. Vor allem aber macht seine Torquote Mut. Wie das britische Portal „The Athletic“ ermittelte, haben nur drei Spieler in Europas Top-5-Ligen mehr Tore in einem Spiel erzielt als ein gebürtiger Hamburger mit kamerunischem Vater: Erling Haaland, Neymar und Lewandowski. „Dank des Selbstvertrauens, eines Endspurts, einer guten Form, Glück im Spiel, einer guten Kommunikation – jetzt passt alles zu ihm“, sagte Finke.

Spiel gegen die Schweiz “Halbfinale”

Ob das zum Weiterkommen reicht, muss sich am Donnerstag entscheiden. Das Spiel gegen die Schweiz “war ein Halbfinale, weil sie Brasilien in der Gruppe haben und irgendwie Zweiter werden müssen”, sagte Schäfer. Das weiß auch Chaupo-Moting. „Unser erstes Ziel muss es sein, die Gruppe zu überstehen“, sagte er in einem Interview auf der Bayern-Homepage: „Für mich spielen wir in einer der härtesten Gruppen des Turniers.“

Auch Lesen :  Was sagt Binotto zu den Ferrari-Gerüchten?

Teamgeist und Zusammenhalt sind die Stärken der Kameruner. Wir haben keine großen Spieler wie Roger Milla oder Samuel Eto’o im Kader. Er ist derzeit der größte Star. Darauf würde im Februar niemand wetten.

Erwartete Aufstellungen:

Schweiz: 1. Sommer – 3. Widmer, 22. Schar, 5. Akanji, 13. Rodriguez – 10. Xhaka, 8. Frühler – 23. Shaqiri, 15. So, 17. Vargas – 7. Mbolo

Kamerun: 23 Onana – 19 Fai, 3 Nkaulo, 21 Castelletto, 24 Ebosse – 18 Hongla, 15 Kunde, 8 Sambo Anguiza – 20 Mbuemo, 13 Chupo-Moting, 12 Toko Ekambi

Schiedsrichter: Facundo Tello (Argentinien)

© dpa-infocom, dpa:221123-99-628396/5

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button