Fußball – Gegner nach WM-K.o. gesucht: DFB plant 1000. Länderspiel – Sport

Frankfurt/Main (dpa) – Parallel zur Aufarbeitung der WM-Blamage plant der Deutsche Fußball-Bund ein großes Jubiläum.

Das 1000. Länderspiel in der Geschichte der Nationalmannschaft findet nicht wie erwartet im WM-Halbfinale am 14. Dezember im Al-Bayt-Stadion in Alquor statt. Die Wüstenarena von Katar wird trotz des 4:2-Siegs gegen Costa Rica wegen des K.o.-Aus in der Gruppenphase in Erinnerung bleiben.

Termin, Austragungsort und Gegner des 1000. Länderspiels werden noch bekannt gegeben. Im Juni soll es soweit sein. Die ersten beiden Länderspiele werden im kommenden März in Vorbereitung auf die Heim-EM 2024 ausgetragen. Aktuell hat die DFB-Auswahl 997 Länderspiele absolviert. Die Bilanz ist mit 576 Siegen, 207 Unentschieden und 213 Niederlagen positiv.

Auch Lesen :  Fürth-Torjäger Sieb: „Zorniger hat die richtigen Knöpfe gedrückt!" | Sport

Jubilee wird wohl nicht gegen die Schweiz sein

Möglicherweise kann der DFB ein Erbe nicht fortführen. Gegen die Schweiz wurden Runden-Länderspiele wie die 200er-, 300er- oder 800er-Länderspiele gespielt – eine Erinnerung an die Premiere gegen die Schweizer am 5. April 1908 in Basel (3:5). Wegen ihrer zehn Spiele in der EM-Qualifikation 2023 hat die Schweiz keinen freien Termin mehr.

In jedem Fall ist die Suche nach Konkurrenten begrenzt. Als Gastgeber der EM 2024 kann der DFB nur Testspiele bestreiten. Die einzigen bekannten europäischen Gegner sind England, Frankreich, Belgien und Österreich, die in Fünfer-Qualifikationsgruppen spielen, also noch freie Termine haben.

Auch Lesen :  MG5 Kombi und Suzuki Swift Sport: Die Preis-Leistungs-Kracher

Ein Neuanfang für die DFB-Auswahl beginnt im März, je nach aktueller Situation mit zwei Spielen zwischen dem 22. und 28. März. Insgesamt wird Bundestrainer Hansi Flick – oder ein möglicher Nachfolger – 2023 zehn Testspiele mit der DFB-Auswahl bestreiten. Weitere Doppeltermine sind im Juni, September, Oktober und November gesperrt.

Nach der Präsidiumssitzung am Freitag kommender Woche in Frankfurt wird der DFB zu gegebener Zeit die Gegner und Austragungsorte benennen. Die Auslosung der Finalrunde der Europameisterschaft findet am 2. Dezember 2023 in der Elbphilharmonie in Hamburg statt.

Auch Lesen :  Fußball-WM 2022: Freibier statt Public Viewing

Nur Testspiele vor Home M

Vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 hat der Bundestrainer bis zum Heimturnier nur Testspiele – keine ideale Konstellation, um eine Mannschaft auf die EM vorzubereiten. Das nächste Pflichtspiel ist das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft am 14. Juni 2024 in München.

Die Option auf ein Pflichtturnier verpasste Flick im September, als man durch die 0:1-Niederlage gegen Ungarn den Gruppenerfolg in der Nations League verpasste. Auch die Gastgeber Niederlande, Italien, Spanien und Kroatien treten bei der Endrunde im Sommer 2023 an.

© dpa-infocom, dpa:221204-99-772062/2

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button