Ex-Nationalspieler plädiert für Hummels, Götze und Moukoko

Youssoufa Moukoko spielte in dieser Saison immer prominenter für Borussia Dortmund. Mit seinem Tor gegen den FC Schalke 04 wurde er zum Derby-Helden des BVB und beeindruckte zudem mit insgesamt vier Toren in dieser Saison in der Bundesliga und sechs Champions-League-Einsätzen. Der Youngster wird seit langem als potenzieller Weltcupfahrer angepriesen.

Wenn Bundestrainer Hansi Flick in knapp einer Woche den WM-Kader bekannt gibt, könnte auch Dortmunds prominenter Spieler dabei sein. Nach bisher fünf U21-Einsätzen (sechs Tore) prüft Moukoko derzeit eine Bewerbung für die WM in Katar.

Ex-Nationalspieler Markus Babbel glaubt, dass der 17-Jährige rechtzeitig zur WM in diesem Monat den Sprung in die A-Nationalmannschaft schaffen kann, wie er im ‘Sky’-Interview betonte: “Er hat sich bei Borussia Dortmund in der Saison sehr gut entwickelt In den letzten Wochen war das ein Energieelement. Man braucht auch Spieler in einem Turnier, die dankbar sind, dabei zu sein. Ich könnte mir diese Rolle bei Moukoko vorstellen.”

Auch Lesen :  Pinsent Masons wechselt ihren Managing-Partner in Deutschland

Für den Europameister von 1996 ist sogar denkbar, dass Moukoko bei einer Berufung ins Team auch mit seiner Einsatzzeit in der Endrunde der WM rechnen könnte: „Wenn er im Training gut abschneidet, bekommt er vielleicht auch die Chance.”

Auch Lesen :  Neue Anstoßzeiten in der Bundesliga? Für DFL-Chefin Hopfen vorstellbar

Babbel schwärmt von Eintracht-Star Götze

Neben dem Dortmunder Teenager möchte Babbel auch zwei WM-Helden von 2014 wieder im DFB-Kader sehen. Seiner Meinung nach sollten sowohl Rio-Held Mario Götze von Eintracht Frankfurt als auch BVB-Urgestein Mats Hummels nach Katar reisen.

„Ich bin ein großer Fan der Leistungsgesellschaft. Hummels ist in dieser Saison eine der wenigen Konstanten beim BVB. Wenn er auf dem Platz war, hat er das immer getan“, sagte er über den Innenverteidiger, der im Gegensatz zu den gut etablierte DFB-Größen Niklas Süle und Nico Schlotterbeck spielten schon immer für Borussia Dortmund.

Auch Lesen :  Rosemarie Nave-Herz' Buch „Die Ehe in Deutschland“

Über Mario Götze schwärmte Babbel: „Götze hat eine sensationelle Entwicklung gemacht. Er ist zu 100 Prozent fit. Leider hat er einen Schritt zurück gemacht, um jetzt wieder zwei Schritte nach vorne zu machen. […] Wenn ich ihn jetzt spielen sehe, ist es ein Traum. Für solche Spieler geht man ins Stadion.”

Der Torschütze des WM-Endspiels von 2014 hat seit fast fünf Jahren kein einziges Länderspiel für Deutschland bestritten.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button